Wertpapierdepots aktiv vergleichen

Wertpapierdepots aktiv vergleichen

Suchen Sie Geldanlagen mit mehr Renditepotential als bei Tages- oder Festgeldern? Möchten Sie einen Teil Ihres Vermögens in Wertpapiere anlegen und haben Sie bislang noch nicht das passende Online Depot gefunden?

Bei Tagesgeldhopper.de finden Sie selbstverständlich das passende Wertpapaierdepot, Sie können Wertpapierdepots aktiv vergleichen und wir sagen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Zu den bekanntesten Wertpapieren gehören Aktien, Fonds, Rentenpapiere und Derivaten, die alle in einem Wertpapierdepot hinterlegt werden. Depots dieser Art kann man bei jeder Bank, den Direktbanken oder den Online-Brokern eröffnen. Auch hier besteht ein großer Wettbewerb und Neukunden werden mit attraktiven Neukunden- oder Wechselprämien belohnt.

Finden Sie das beste Depot

Unter den nachfolgenden Verlinkungen können Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Depotanbietern aufrufen:
flatex
Consorsbank

Worauf Sie bei der Auswahl Ihres Depotanbieters achten sollten?

Wir von Tagesgeldhopper.de haben uns ein paar Gedanken über die entscheidenden Parameter bei der Auswahl eines individuell besten Wertpapaierdepots gemacht und wollen Ihnen diese natürlich nicht vorenthalten.

Tagesgeldhopper_Werpapierdepot Auswahlkriterien

Welcher Trading-Typ sind Sie?

Grundsätzlich sollten Sie sich bei der Auswahl eines passenden Depots genau überlegen, welche Wertpapiere Sie besitzen möchten, wie hoch Ihr Volumen pro Kauf oder Verkauf sein soll, ob Sie Transaktionen online oder per Telefon durchführen und wie häufig Sie generell eine Order durchführen wollen. Von diesen Parametern hängen überwiegend die Kosten und die finale Rendite ab.

Ist Ihnen Service und eine individuelle Anlageberatung wichtig?

Hinterfragen Sie kritisch, ob Ihnen ein umfangreicher Service wichtig ist, Sie generell eine individuelle Anlageberatung benötigen oder lieber Ihre Geldgeschäfte eigenständig managen. Hiervon hängt primär ab, ob Sie ein Depot bei Ihrer Hausbank aufmachen, um einen persönlichen Bezug zum Service oder Ihren Anlageberater zu pflegen oder auf Dienste dieser Art komplett verzichten können und mit einem Online-Broker zufriedener sind. Grundsätzlich geht der Trend weg von einer persönlichen Beratung in der Bankfiliale hin zum Online-Banking, mit telefonischer Betreuung und einer Vielzahl von Möglichkeiten, sich über das Internet zu informieren.

Welche Kosten entstehen?

Bei einigen Depots fallen jährliche Depotgebühren an, die unterschiedlich berechnet werden. Entweder man zahlt für ein Depot einen pauschalen Betrag oder die Gebühr berechnet sich prozentual auf das jeweilige Depotvolumen. Oftmals fallen heutzutage keine Depotgebühren mehr an und die Anbieter verdienen lediglich an den Gebühren pro Transaktion. Eine Transaktion findet statt, wenn Wertpapiere gekauft oder verkauft und die Kosten entstehen anteilig gemäß Ordervolumen. Hierbei ist auch entscheidend, wie häufig Sie genrell Wertpapiere handeln und aufgrund von Mindestgebühren auch die Höhe der kleinsten Order.

Das Fazit von Tagesgeldhopper.de

Tagesgeldhopper.de ist der Meinung, dass sicherlich primär die Kosten gemäß Tradingverhalten niedrig gehalten werden sollten. Dennoch sollten Sie immer auch berücksichtigen, dass Serviceleistungen und Anlageberatung durchaus höhere Kosten Wert sein können. Oftmals bietet sich die Kombination aus Depotkonto mit einem Tagesgeldkonto als Referenzkonto an, um die liquiden Mittel besser zu verzinsen.

Nachfolgend können Sie Angebote interessanter Tagesgeldkonten vergleichen:

Kommentare sind geschlossen.