Festgeld aktiv vergleichen

Festgeld, langfristige Geldanlage, Festgeld aktiv vergleichen, Festgeldvergleich, FestgeldFestgeld aktiv vergleichen

Möchten Sie einen Teil Ihres Geldes über einen längeren Zeitraum anlegen und dabei in den Genuss höherer Zinssätze kommen, bietet sich die Eröffnung eines Festgeldkontos an.

Wie der Begriff Festgeld besagt, wird Geld über einen zuvor definierten Zeitraum zu einem fest vereinbarten Zinssatz angelegt. Die Bank kann Gelder dieser Art längerfristig einplanen und entlohnt den Kunden mit einer höheren Verzinsung. Somit steigt in der Regel der Zinssatz mit zunehmender Laufzeit.

Festgelder vergleichen – Definieren Sie Anlagebetrag und Laufzeit

Leitfaden zum Festgeldkontowechsel

Wie bei Tagesgeldern variieren auch bei Festgeldern die Zinssätze und auch hier lohnt sich der regelmäßige Vergleich aller Konditionen. Haben Sie die Möglichkeit ein gewisses Budget über einen längerfristigen Zeitraum zu entbehren oder läuft bei Ihnen zeitnah ein vorhandenes Festgeld ab, bietet sich eventuell der Wechsel zu einem anderen Anbieter an.

Wir von Tagesgeldhopper.de zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen.

Festgeld, Festgeldwechsel, Leitfaden Festgeldanlage

Schritt 1: Prüfen Sie Laufzeiten, Kündigungsfristen und Konditionen bestehender Geldanlagen

Sollten Sie bereits Geldanlagen mit festen Laufzeiten im Portfolio haben, lohnt es sich diese bzgl. Ihrer Restlaufzeiten, Kündigungsfristen und Konditionen regelmäßig und eigenständig zu überprüfen. Selten werden Sie von Ihrer Bank unaufgefordert auf Produkte mit höherer Verzinsung bei gleichem Risikograd hingewiesen. Sind Sie generell an eine Umschichtung in Festgelder interessiert? Dann sollten Sie mit Schritt 2 weitermachen.

Schritt 2: Vergleichen Sie Festgeldkonditionen verschiedener Anbieter

Aktuelle Festgeldangebote können Sie mit dem nachfolgendem Festgeldrechner umfangreich und neutralen vergleichen. Variieren Sie einfach den Anlagebetrag und die Laufzeit:

Schritt 3: Kündigen Sie ggf. unrentable Geldanlagen

Sollten Sie ein Teil Ihres Geldes in Festgeld anlegen oder benötigen Sie für Ihre anstehenden Ausgaben Liquidität, so sollten Sie ggf. unrentable Geldanlagen Ihres aktuellen Portfolios kündigen oder zumindest zur Wiederanlage zur Verfügung stellen. Beachten Sie aber Restlaufzeiten, Kündigungsfristen und Gebühren für frühzeitige Kündigungen! Wie Sie liquide Mittel kurzfristig anlegen können, erfahren Sie im Bereich Tagesgeld aktiv anlegen.

Schritt 4: Definieren Sie neue Anlagebeträge und Laufzeiten

Bevor Sie Ihr Geld wieder reinvestieren und feste Laufzeiten eingehen, sollten Sie sich genau überlegen, welche Ausgaben in welcher Zeitspanne anstehen und welche liquiden Mittel Sie benötigen. Planen Sie hierfür immer einen Sicherheitspuffer ein! Den restlichen Betrag können Sie getrost als Festgeld anlegen.

Schritt 5: Eröffnen Sie ggf. ein oder mehrere Festgeldkonten

Planen Sie gemäß Schritt 4 ggf. mehrere Beträge mit unterschiedlichen Laufzeiten ein. Sie können selbstverständlich mehrere Festgelder anlegen.

Schritt 6: Fangen Sie wieder mit Schritt 1 an

Da bei einem umfangreichen Anlageportfolio immer wieder Gelder frei werden oder sich das Marktumfeld ändert, sollten Sie immer wieder Ihre Laufzeiten, Kündigungsfristen und Konditionen im Blick haben und vergleichen.

Kommentare sind geschlossen.